Mein perfekter Sklave ist kein Adonis, ich erwarte keine Perfektion und genieße es meine Untergebenen aufzubauen und aus ihnen den für mich perfekten Sklaven zu formen! 

Mein Sklave ist gerne auch ein Fettsack, der nicht auf den Kopf gefallen ist, weiss was BTC und ETH bedeuten und kann sich als nützlich erweisen! 

Auch hat mir mein ehemaliger Krüppel, ein amüsanter Sklave der leider im Rollstuhl saß aufgrund einer Muskelkrankheit, sehr gute Dienste geleistet und mir mit seiner “starken” Hand mehrfach brav die Füße massiert! 

Meine kleine Flaschensammelschlampe sammelt seit mehreren Jahren brav jeden Tag, sobald er das Haus verlässt in Frankreich Hundehaufen. 
Er zupft brav jeden Sommer Unkraut für seine Vermietung nur um mir ein hübsches Kleid schenken zu können! 
Die kleine Schlampe war nie der Hellste. Als er seinen Dienst vor vielen Jahren bei mir begann drohte ihm sogar die Obdachlosigkeit aufgrund hoher Verschuldung. Dieses Jahr wird er dank mir Schuldenfrei und erweist sich immer wieder überraschender Weise als durchaus nützlich! 

Auch genieße ich das Dominieren von wirklich insgeheim tief devoten “Alltagsalphas”. Du wirst dich schon angesprochen fühlen solltest du zu dieser Gruppe gehören! Jene “Männer” die in ihrem Alltag immer die Oberhand behalten müssen, jene “Männer” denen die Sekretärinnen regelrecht in den Anus kriechen und niemand sich wirklich traut ihnen die Meinung zu sagen! Genau solche “Alltagsalphas” reizen mich besonders! 
Ich genieße das Gefühl wenn mein Sklave sich vollkommen in meiner Erziehung fallen lassen kann und sich mir voll und ganz hingibt. 

Jeder Sklave ist anders und wenn es einmal passt zwischen Herrin und Sklaven ist es wirklich wundervoll prickelnd! 

Ich erziehe Sklaven unabhängig von Wohnort, Hautfarbe, Behinderung oder Erfahrung und reise selbst recht regelmäßig in der Weltgeschichte herum. 

Nur muss ich gestehen dass ich in der Erziehung einer Sklavin noch blutige Jungfrau bin. Das würde mich jedoch nicht unbedingt abschrecken es einmal zu versuchen.